Geheimer Plan der Linkspartei aufgedeckt: Von Thüringen zur Weltzerstörung

Bodo Ramelow steht in Thüringen kurz davor der erste Ministerpräsident der Linkspartei in Deutschland zu werden. Gauck hatte vor dieser Entwicklung genauso gewarnt wie die FDP in Jena, die diese Situation mit der Machtübernahme der Nazis 1933 verglich. Nun zeigt sich, beide hatten mit ihren Warnungen recht. Ein geheimes Dokument aus dem Führungszirkel der Linkspartei beweist, dass es der Partei ernst damit ist alles kaput machen zu wollen. Unter dem Titel „Plan zur Zerstörung der Welt“ skizziert der Bundesvorstand akribisch, wie er bis 2020 die gesamte Welt vernichten möchte.

Abgründe der Terrorpartei: Plan zur Zerstörung der Welt vom Die Linke - Bundesvorstand

Abgründe einer Terrorpartei: Plan zur Zerstörung der Welt vom Die Linke – Bundesvorstand

In dem Plan ist die Regierungsübernahme in Thüringen nur der Anfang für eine Reihe von Punkten, die sich die Linke zum Ziel gesetzt hat. Die Partei möchte nicht nur die „SPD wegmachen“, „Deutschland abschaffen“ und die „Europäische Union auflösen“, sondern am Ende mithilfe eines eigenen Atomwaffenarsenals und Kampfroboter den gesamten Planeten zerstören. Dabei hat sie genau eingeplant, wann welches Ereignis eintreten soll.

Das offizielle Dokument stammt aus dem Bundesvorstand von die Linke und liegt exklusiv vor. Gregor Gysi soll es vergangenen Freitag mit den Worten „Jetzt haben wir endlich einen Plan!“ stellvertretend für die Bundestagsfraktion in Empfang genommen haben. Die Parteispitze soll anschließend in ein stundenlanges böses Gelächter verfallen sein.

Aufnahme einer Atombombe in einer Abstellkammer in der Bundesgeschäftsstelle von Die Linke

Aufnahme einer Atombombe in einer Abstellkammer in der Bundesgeschäftsstelle von Die Linke

Dass es der Partei ernst mit den Planungen ist, beweist ein Foto aus der Bundesgeschäftsstelle. Ein Putzmann, der anonym bleiben möchte, hat Aufnahmen aus einer Abstellkammer nach draussen schmuggeln können, auf denen deutlich eine Atombombe zu erkennen ist. Dieses Foto beweist, dass die Linke bereits jetzt damit begonnen hat, ihr Atomwaffenlager anzulegen, das sie bis 2019 fertiggestellt haben möchte.

Leider lässt sich aus dem Dokument nicht genau erkennen, wie der Plan im Detail ablaufen soll. Allerdings berichtet ein Insider, dass die Linke auf bereits erprobte Strategien Anderer zurückgreifen möchte. So soll die SPD mit einer von Bundeskanzlerin Merkel abgeschauten Umarmungstaktik im nächsten Jahr abgewickelt werden und als Vorbild für den Punkt „Deutschland abschaffen“ dient ein Buch von Thilo Sarrazin.